Ausflug 2017 - GV-Harmonie

  Herzlich willkommen auf der Homepage der "HARMONIE"
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausflug 2017

Über uns > Berichte und Bilder von Veranstaltungen




GVH Ausflug 2017 in den
Nordschwarzwald

1. Tag


Wie die Tradition es verlangt, starteten wir dieses Jahr wieder in einen 2-tägigen Ausflug. Das Ziel war

klar, es soll in den Nordschwarzwald gehen.
Pünktlich um 6:35 Uhr starteten wir am Rathaus Waldrems, nachdem die Heininger Mitreisenden bereits zugestiegen waren.
Nach einem kurzen Stopp beim Bäcker konnte die Reise auch schon beginnen. Ausgelassene Stimmung und die aufgehende Sonne bescherten uns eine kurzweilige Fahrt, bei der es bereits in frühen Stunden lustig zuging.

Bevor wir zum ersten Programmpunkt an diesem Samstag kamen, konnten wir uns auf einem schönen ruhigen Rastplatz an einem reichhaltigen Frühstück stärken.

Anschließend ging es den kurzen Rest der Strecke nach Bad Wildbad mit dem Bus. Dort angekommen war unser erster Weg zur Talstation der Sommerbergbahn, welche uns zum ca. 740 Meter höhergelegenen Baumwipfelpfad brachte.
Einmal über den höchsten Baumwipfeln des Schwarzwalds zu stehen war ein beeindruckendes Erlebnis, wenn gleich es für den ein oder anderen eine Überwindung darstellte, hatten alle sichtlich Spaß und genossen die tolle Aussicht.
Zum krönenden Abschluss des rund 1250 Meter langen Wegs bestand die Möglichkeit, den etwa 40 Meter hohen Aussichtsturm zu erklimmen. Durch seine sanfte Steigung war es für jeden möglich, bis ganz nach oben zu gehen und die tolle 360 Grad-Aussicht zu genießen. Dank wunderbarem Wetter wurden herrliche Fotos geschossen und man hatte einen tollen Ausblick.
Beim Abstieg aus dem Turm bestand zudem die Möglichkeit, die 55 Meter lange Tunnelrutsche zu nehmen, um sich etwas Fußmarsch zu ersparen. Diese Möglichkeit wurde freudig von einigen Ausflüglern genutzt. Nach einer kurzen Einkehr auf der „Ski-Hütte“ fuhren wir mit der Sommerbergbahn zurück ins Tal, wo es die Möglichkeit gab etwas zu Mittag zu essen.

Gut gelaunt und mit vollem Magen begaben wir uns auf den Weg zu unserem nächsten Ziel, dem Barfußpark in Dornstetten. Dort angekommen wurden Schuhe und Socken ausgezogen, weggesperrt und wir begaben uns auf den Barfuß-Pfad.
Das Barfußlaufen war ein tolles Erlebnis für Körper und Geist. Die Fortbewegung mit nackten Füßen, welches in Schuhen zur Bedeutungslosigkeit verkommt, gab uns unsere „Bodenhaftung“ und Naturverbundenheit zurück. Ob kleine oder große Runde, wir hatten alle riesigen Spaß. Nach dem Erlebnis-Pfad gab es für alle noch die Möglichkeit etwas zu trinken, bevor wir den Bus erneut bestiegen, um in Richtung Hotel zu fahren.

Im 4 Sterne Hotel Albblick in Salzstetten waren wir zu Gast. Nach Ankunft und Bezug der Zimmer, konnte man sich im Wellness-Bereich entspannen oder eine kleine Ruhepause im Zimmer einlegen.
Wir trafen uns alle um 19 Uhr zum gemeinsamen Abendessen. Die Auswahl am kalt- warmen Buffet war großartig und jeder fand etwas für seinen Geschmack. Der Alleinunterhalter, Martin Pfeffer, verköstigte zudem unsere Ohren mit alten Schlagern und neueren Hits. Auch das Tanzbein wurde geschwungen. Nach dem Abendessen folgte ein Auftritt der mitgereisten Sänger. Als Dank wurde Organisator Horst Schüle eine Kuckucksuhr von seinen Vorstandskollegen überreicht. Auch die Siegerehrung des „Wer-kann-sich-an-die-Ausflüge-der-letzten-10-Jahre-erinnern-Wettbewerbs“ wurde vollzogen.
Die Stimmung wurde von Stunde zu Stunde ausgelassener und es wurden sogar Solos und Duette zum Besten gegeben. Bis spät in die Nacht wurde gelacht, getanzt und gescherzt und wir hatten einen wunderschönen Abend.





GVH Ausflug 2017 in den
Nordschwarzwald
2. Tag


Nach einer kurzen Nacht erwartete uns bereits ein umfangreiches Frühstücksbuffet. Beim vereinbarten Treffpunkt um 10 Uhr wurden noch 2 Lieder zum Besten gegeben, bevor wir uns wieder auf den Weg begaben.

    


Unser erstes Ziel an diesem Tag war die 500 Jahre alte Holzsägemühle in Vesperweiler. Wir erfuhren vieles über das Holzsägemühlen-Handwerk und durften miterleben, wie die Säge im Betrieb funktioniert. Es war eine sehr interessante Besichtigung und jeder war angetan, wie toll die doch schon alte Säge „reibungslos“ funktioniert. Zum Dank für die tolle Führung sangen wir noch ein Ständchen für die Mühlenbesitzer. Auch hier gab es zudem die Möglichkeit noch etwas Flüssigkeit zu sich zu nehmen, bevor wir den Bus wieder bestiegen.

     


Weiter ging die Fahrt zu unserem zweiten Ausflugsziel am Sonntag, der Burg Hohenzollern. Ein Teil der Ausflügler nahm den Shuttle-Bus zur Burg, ein anderer Teil wagte den Aufstieg zu Fuß. Belohnt wurden alle mit einem herrlichen Ausblick bei wunderschönem sommerlichen Wetter und einer grandiosen Kulisse, der Burg Hohenzollern. Die meterhohen Mauern, die toll gestalteten Prunkräume der Burg sowie die Schatz- und Waffenkammer machten den Besuch zu einem wunderbaren Erlebnis. Im „Burg-Garten“ gab es zudem die Möglichkeit eine kleine Stärkung zu sich zu nehmen.
Nachdem wir die Burg ausgiebig erkundigt hatten und alle gestärkt waren, begaben wir uns wieder auf den Rückweg zum Bus. Unten angekommen zitterten einigen die Beine, da der Abstieg zu Fuß über mehrere Steile Treppen führte. Pünktlich, wie vereinbart, traten wir die Fahrt in Richtung Heimat an.

Der Besuch auf der Burg Hohenzollern sollte allerdings noch nicht das Ende des Ausflugs sein. Zum gemeinsamen Abschlussessen ging es in die Motorworld Böblingen. Hier angekommen bot sich die Möglichkeit einen kleinen Streifzug durch die Ausstellung der unterschiedlichsten Luxus-Karrossen zu machen. Von Oldtimer bis Luxus-Sportwagen, die PS-Boliden begeisterten uns alle sehr und jeder wünschte sich, einen von ihnen fahren zu dürfen. Nach ausgiebigem Begutachten und Staunen fanden wir alle Platz in der Wichtel-Brauerei Gaststätte. Nach einem köstlichen Abendessen und guten Unterhaltungen mussten wir leider die Heimfahrt antreten.
Ein wunderbarer Ausflug ging somit leider schon wieder zu Ende. Ein ganz großes Dankeschön an Horst Schüle und Familie fürs Organisieren, Planen und Durchführen des Ausflugs.
         
Patrick Schüle

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü