2tägiger Ausflug 2019 - GV-Harmonie

  Herzlich willkommen auf der Homepage der "HARMONIE"
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2tägiger Ausflug 2019

Über uns > Berichte und Bilder von Veranstaltungen

Ausflug Gesangverein Harmonie Waldrems-Heiningen 2019


Voller Vorfreude und großen Erwartungen starteten wir am 14.09.2019, pünktlich um
06:35 Uhr zu unserem diesjährigen, zweitägigen Ausflug nach Österreich, Tirol.

Horst Schüle, der den Ausflug organisiert hat, begrüßte uns recht herzlich im Bus und gab bereits erste Einblicke in ein vielversprechendes Programm,
was uns die nächsten 2 Tage erwarten würde. Unsere erste Pause machten wir am Rasthof Illertal, bei der es ein wunderbares, leckeres und sehr
umfangreiches Vesper, bzw. Frühstück gab. Kaffee und Getränke gab es ebenfalls und wir konnten unsere Fahrt gut gestärkt fortsetzen.

                                                                                            

Unser Weg führte weiter zu unserem zweiten Programmpunkt, der Burgenwelt Ehrenberg mit der darüber liegenden „Highline179“.
Die Seilhängebrücke, welche die Burgruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia verbindet und bereits 2014 als
„Längste Fußgängerhängebrücke der Welt im Tibetstyle“ vom Guinnessbuch der Rekorde ausgezeichnet wurde, hatte es in sich.
                                                                                         
In 114 Metern Höhe konnte man über die Fernpass-Straße schweben und hatte nach 406 Metern die andere Seite erreicht. Belohnt wurden
wir mit einer einmaligen Sicht auf eine traumhafte Landschaft und imposante Bergketten.
Alternativ konnte auch das Ritter-Museum am Fuße des Berges besichtigt werden, was von den Ausflüglern mit Höhenangst sehr gerne in
Anspruch genommen wurde.
                                             
                                
Beides war ein tolles Erlebnis und nach einer kleinen Stärkung ging unsere Fahrt weiter in Richtung Zugspitz Arena.

In Biberwier, am Fuße des Marienbergs angekommen, hatte man wiederrum die Wahl.
Für Action-Liebende gab es die Möglichkeit, mit dem Sessel-Lift auf den Marienberg zu fahren und mit einem Mountaincart die ca. 6,5 Kilometer lange Strecke zur Talstation hinunter zu brausen.
                                                                                

   
      
Alternativ bestand die Möglichkeit, auf der Sonnenterasse der nahegelegenen Hütte ein kühles Getränk zu sich zu nehmen oder ein Eis zu genießen.
Der Großteil der Gruppe stürzte sich ins Abenteuer und hatte jede Menge Spaß in Mountaincarts in Richtung Tal zu fahren. Im Anschluss bestand die Möglichkeit sich den „Sonnenanbetern“ anzuschließen und ebenfalls ein kühles Getränk zu sich zu nehmen.
Nachdem alle wieder vollständig waren und auch die Letzten im Tal angekommen waren, stiegen wir wieder in den Bus und fuhren zu unserem Hotel.

Angekommen im Hotel Lärchenhof in Leermoos, bezogen wir unsere Zimmer und konnten uns noch frisch machen, bevor uns ein sehr leckeres Abendessen serviert wurde. Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz. Nach 2 Liedbeiträgen folgten Solo-Auftritte von „berühmten Stars“, wie Heino, Dj Ötzi und Wolfgang Petry, die von 3 Sängerkameraden inszeniert wurden. Alle hatten riesigen Spaß und das Publikum kam ebenfalls auf seine Kosten. Zum Abschluss der „Show“ kam eine Premiere und die „Remser Spitzbuben“ hatten ihren Auftritt. Nach diesem ereignisreichen Tag und der tollen Abendshow wurde anschließend noch munter geredet und gelacht.

Der Sonntag begann mit einem leckeren und ausgiebigen Frühstück. Vor Abfahrt mit dem Bus gaben wir Sänger ein Lied zum Besten und anschließend brachen wir auf. Unser erstes Ziel führte uns an den Fuß der Zugspitze, von wo aus wir mit der Zugspitzbahn auf den Gipfel fuhren. Alle Ausflügler fuhren mit auf den Berg und sie bereuten es nicht! Die Sonne schien herrlich und man hatte eine wunderbare Aussicht auf die umliegenden Berge und den Gletscher, bzw. was davon noch übrig ist.

Man konnte etwas trinken oder die höchste Currywurst Deutschlands genießen und dabei geniale Fotos schießen.
Alle kamen auf ihre Kosten. Innerhalb weniger Minuten konnte man auch wieder zur Talstation gelangen und dort noch etwas zu sich nehmen. Frisch gestärkt und voller neuer Eindrücke setzten wir unsere Fahrt fort, in Richtung Füssen.

Eine Schifffahrt auf dem Forggensee, im bayerischen Allgäu hatte Horst Schüle geplant und gebucht und wir kamen gerade noch rechtzeitig am See an und konnten sofort das Schiff besteigen. Eine Stunde schipperten wir über den vom Lech durchflossenen Stausee. Bei herrlichem Wetter wurden kühle Getränke serviert und wir bekamen interessante Informationen zum fünftgrößten See Bayerns. Auch ein Blick auf Schloss Neuschwanstein konnte man erhaschen und tolle Fotos aufnehmen.

Anschließend fuhren wir weiter in Richtung Heimat. Der letzte Programmpunkt war das Abschlussessen in der Brauereigaststätte der Lamm-Brauerei in Untergröningen.

Die anschließende Heimfahrt in unserem bequemen Reisebus der Firma Omnibus Pfizenmaier wurde teilweise zum Singen und teilweise zum Schlafen genutzt. Wie geplant kamen wir um 21:30 Uhr wieder zu Hause an.
An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Horst Schüle, der uns diesen tollen Ausflug organisiert und ermöglicht hat! Die Organisation war wieder einmal phänomenal! Vielen Dank!

         Patrick Schüle

!!!!!!Weitere Bilder folgen!!!!!!

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü